Wahrscheinlichkeit und ihre grundlegenden Eigenschaften
Bei einer hinreichend großen Anzahl von Versuchen kann die relative Häufigkeit des Eintretens eines Ereignisses E als Maß für dessen Wahrscheinlichkeit gewählt werden.
Der Zahlenwert für die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses E wird mit P(E) bezeichnet.
Gleichverteilung (klassische Wahrscheinlichkeit)
Ein Zufallsversuch (Zufallsexperiment), bei dem alle Elementarereignisse die gleiche Wahrscheinlichkeit haben, heißt Laplace-Experiment. Für jedes E gilt:
Regeln und Sätze für das Rechnen mit Wahrscheinlichkeiten
(1)
(2) Summenregel für Elementarereignisse
(3) Wahrscheinlichkeit des sicheren Ereignisses
(4) Wahrscheinlichkeit des unmöglichen Ereignisses
(5) Wahrscheinlichkeit des Gegenereignisses
(6)
(7) Additionssatz für zwei Ereignisse