Stöchiometrisches Rechnen
relative Atommasse Ar
u atomare Masseeinheit
1 u = 1/12 der Masse eines Kohlenstoffatoms [12C]
A absolute Atommasse
Stoffmenge n
m Masse
M molare Masse
V Volumen
Vm molares Volumen
N Teilchenzahl einer abgeschlossenen Stoffmenge
NA Avogadro-Konstante
molare Masse M
molares Volumen Vm
Masse / Masse
Masse / Volumen
Volumen / Volumen
m1, m2 Massen der Stoffe 1 und 2
n1, n2 Stoffmengen der Stoffe 1 und 2
M1, M2 molare Massen der Stoffe 1 und 2
V1, V2 Volumen der gasförmigen Stoffe 1 und 2 bei = °C und 101,3 kPa
Vm molares Normvolumen des gasförmigen Stoffes 2
Ausbeute
nreal real erhaltene Stoffmenge
nmax maximal erhaltene Stoffmenge
Massenanteil
mi Masse der Komponente i
m Gesamtmasse des Stoffgemisches
Vi Volumen der Komponente i
V0 Gesamtvolumen der Lösung vor dem Mischvorgang
V Gesamtvolumen der Lösung nach dem Mischvorgang
ni Stoffmenge der Komponente i
n Gesamtstoffmenge des Stoffgemisches
Volumenanteil
Massenkonzentration
Stoffmengenkonzentration ci
Molalität b
ni Stoffmenge der Komponente i
mLm Masse des Lösungsmittels
Mischungsrechnen mit dem Mischungskreuz (Konzentartionsangabe in Masseprozent)
Konzentration der gegebenen Lösung A
x %
    z-y (Masseteile von A)
 
\
  /  
 
gewünschte Konzentration
z %
   
 
/
  \  
Konzentration der gegebenen Lösung B
y %
    x-z (Masseteile von B)
   
Summe:
  x-y (Masseteile des Gemisches)
 
Wird eine gegebene Lösung A mit Wasser verdünnt, gilt y = 0