Mengenverknüpfungen (Mengenoperationen)
Vereinigungsmenge
Die Vereinigungsmenge ist die Menge aller Elemente, die zu A oder zu B oder zu beiden Mengen gehören.

(Sprechweise: "A vereinigt B")
Schnittmenge
(Durchschnitt)
Die Schnittmenge (bzw. der Durchschnitt) ist die Menge aller Elemente, die zu A und gleichzeitig zu B gehören.

(Sperechweise: "A geschnitten B")
Differenzmenge Die Differenzmenge A\B ist die Menge aller Elemente von A, die nicht zu B gehören.

(Sprechweise: "A ohne B")
Produktmenge Die Profuktmenge A x B ist die Menge aller geordneten Paare, deren erstes Glied zu A und deren zweites Glied zu B gehört.

(Sprechweise: "A kreuz B")

Regeln (Gesetze) für das Rechnen mit Mengen
(Idempotenzgesetze)
(Kommutativgesetze)
(Assoziativgesetze)
(Distributivgesetze)
(Absorptionsgesetze)
(Rechnen mit der leeren Menge)
(Rechnen mit Differenzmengen)
Wenn eine der Beziehungen , bzw. gilt, folgt daraus die Gültigkeit der anderen beiden.